Patienteninformation

Patienteninformation

Funktionstherapie bei kraniomandibulärer Dysfunktion

Eine kraniomandibuläre Dysfunktion kann mit vielen Symptomen einhergehen: Kopfschmerz, Kieferschmerz, Verspannungen im Bereich der Kaumuskulatur und eventuell auch mit Knacken des Kiefergelenks. Auch Schmerzen im Bereich Schulter und Nacken, Wirbelsäulenbeschwerden und vieles mehr können sehr belastend sein.

Gerade für Patienten mit ausgeprägten Symptombildern kann eine Funktionstherapie zur Verminderung oder Regulierung der Beschwerden angeraten sein. Grundlage dieser Therapie ist eine gründliche Anamnese. Bei der umfassenden Befunderhebung werden gegebenenfalls auch Störfelder im Kopfbereich oder im Körper ermittelt. Oft müssen solche Störfelder saniert werden, weil sie sonst die Therapie blockieren könnten.

Die Therapien werden immer dem individuellen Befund entsprechend aufgebaut. Als Therapie im zahnärztlichen Bereich kommen individuell hergestellte Aufbissbehelfe, eine Neuraltherapie, eventuell Akupunktur, physikalische Therapien, Massagen, manchmal auch eine Manualtherapie oder eine Ernährungsumstellung infrage.

Bei besonders ausgeprägten Beschwerden und Schmerzproblematiken kann die Neuraltherapie – wie sie in unserer Praxis sehr erfolgreich praktiziert wird – eingesetzt werden. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen zur Funktions- oder Neuraltherapie gern an uns.

Herzlichst

Ingo Ziemann
Ihr Zahnarzt in Berlin-Pankow

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Professionelle Zahnpflege

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

KONTAKTIEREN SIE UNS
2017-11-15T18:18:24+00:00